Als Folge der Aussiedlung ist die Verkettung und Überleitung vom Heimatort zu dem neuen Wohnort eine schicksalhafte, unumgängliche Notwendigkeit.

Um dieser Angelegenheit Rechnung zu tragen, haben sich die Heimatortsgemeinschaften gebildet, die zusammen mit der zuständigen Kreisgruppe der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen unsere Belange vertreten.

Ein Nachbarschaftsleben ähnlich wie in der alten Heimat soll durch unsere Heimatortgemeinschaft weitergeführt werden.

Wir wenden uns deshalb an alle Mergler, durch Ihren Beitritt und Ihre Mitarbeit die Gemeinschaft zu unterstützen.